CW-Fieldday

04.06.06: Praktische Elektrotechnik beim CW-Fieldday

04.06.06: Praktische Elektrotechnik beim CW-Fieldday

Moritz (Sohn von Andreas, DG8MDN) inspiziert unsere 13.8V-Stromversorgung für DK0MN/p.


2002/07 - CW-Fieldday 1./2. Juni 2002

Bei herrlichem Wetter haben wir am ersten Juni-Wochenende am CW-Fieldday teilgenommen.

Teilnehmer: Leo, SWL; Lutz, DF7VY; Andreas, DG8MDN, mit Felix und Moritz; Peter, DH0MAY, mit Steffen und Frank; Toby, DJ7MGQ; Hans, DK3YD; Matthias, DK4YJ; Peter, DL2NBU; Dirk, DL5MFH; Bernhard, DL6MFI; Alex, DL6UQ, mit Frau und drei Kindern; Christian, DL8OBD;

Die Bedingungen waren auf allen Bändern von 160 bis 10m ganz ausgezeichnet, so daß wir zum ersten Mal im CW-Fieldday knapp 1000 QSOs fahren konnten. Die OPs waren DK4YJ, DL8OBD, DL2NBU und DK3YD.


2001/06 - CW-Fieldday

Zur festen Tradition bei C12 gehört die Teilnahme am CW-Fieldday am ersten Wochenende im Juni. So startete auch dieses Jahr wieder eine Gruppe begeisterter Funkamateure am Freitagnachmittag ins Grüne.

Zu den technischen Neuerungen diese Jahr gehörte auch der 15m hohe Hauptmast, der mit Hilfsmast, 5 OMs und einem Flaschenzug aufgestellt wurde. An der Spitze hing, in Wind und Regen, wie auch schon in den letzten Jahren unser verlängerbarer Dipol.

Am Samstag um Punkt 1700 MESZ ging es los. In den folgenden 24 Stunden hatten wir 794 Funkkontakte und arbeiteten 176 Multiplikatoren (Länder pro Band), was zusammen 467280 Punkte ergab. Das dies etwas weniger als letztes Jahr (840 QSO * 174 Multis = 505 644 Punkte) ist, führen wir auf das Fernbleiben der Engländer zurück, die wegen der Maul- und Klauenseuche ihre Teilnahme am Wettbewerb abgesagt haben.


Inhalt abgleichen